Kontaktieren Sie uns unverbindlich unter info@milemark.de * Tel. 0911-377 47 33
Interkulturelles Training USA Gewerkschaften

Gewerkschaften in USA sind „anders“

Was deutsche Unternehmer wissen müssen, um amerikanische Gewerkschaften aus ihren US-Tochterunternehmen fernzuhalten.   Immer mehr deutsche Unternehmen in den USA sehen sich damit konfrontiert, dass amerikanische Mitarbeiter versuchen, Gewerkschaften in ihren US-Niederlassungen zu etablieren. Per Gesetz haben Arbeiter das...

Interkulturelles Training für Manager und Führungskräfte

Was heißt „urgent“ bei Amerikanern? Was ist dringend?

„Dringlichkeit“ aus amerikanischer Sichtweise ist etwas anderes als im deutschen Geschäftsleben: Dieser Unterschied führt regelmäßig zu massiven Problemen bei der deutsch-amerikanischen Zusammenarbeit. Wann ist etwas „urgent“ im amerikanischen Business-Kontext? Hilfreich für das Verständnis ist die unterschiedliche Wahrnehmung von Zeit...

Interkulturelles Virtuelles Team Training für die Industrie 4.0

Sagen Sie etwas Gutes, – sonst sagen Sie besser gar nichts

„If you don’t have anything good to say, don’t say anything at all“: Diesen Spruch lernt jedes amerikanische Kind schon in der frühesten Kindheit. Deswegen äußern sich Amerikaner grundsätzlich entweder überwältigend positiv oder vage positiv, doch nur sehr selten...

Seminare Daniel Donahey

„Lifetime Value of a Customer“? Was bedeutet das genau?

Deutsche Unternehmensmitarbeiter zeigen aus Sicht von Amerikanern auffällig wenig Professionalismus, wenn es um den serviceorientierten Umgang mit ihren Kunden geht. Darüber, wie viel Geschäft deutschen Firmen in den USA und weltweit deswegen verloren geht, nur weil sie sich dieses...

Zusammenarbeit mit Amerikanern

Freund oder Feind bei amerikanischen Kollegen?

Im geschäftlichen Umgang mit Amerikanern ist man entweder „Freund“ oder „Feind“. Gilt man als „Freund“, sind Amerikaner sehr höflich, kooperativ und freundlich. Sie tun alles in ihrer Macht stehende, um einem zum Erfolg zu verhelfen. Gilt man jedoch als...

Interkulturelles Training USA

“Convenience” in USA wichtiger als Qualität

Auf dem amerikanischen Markt zählt “Convenience” (Nutzerfreundlichkeit) mehr als Qualität. Deutsche Hersteller machen jedoch oft den Fehler, Qualität als ihr wichtigstes USP-Argument anzuführen. Aber Amerikaner sehen Qualität nicht als Ziel, sondern nur als Mittel zum Zweck an. Sie erwarten...

Interkulturelles Training USA weltweit

Wie wirken Deutsche im Ausland?

Die meisten Deutschen wissen nicht, dass sie bestimmte Verhaltensweisen haben, die andere Kulturen irritieren. Sie wissen oft auch nicht, dass in der Mehrzahl der Kulturen weltweit die “gute Beziehung” zwischen Geschäftspartnern wichtiger ist als die 1:1-Umsetzung eines definierten geschäftlichen...

Interkulturelles Training USA

Der Faktor Zeit – für Amerikaner anders als für Deutsche

Deutsche merken oft nicht, dass Amerikaner ein anderes Verständnis von Zeit und Dringlichkeit haben. Sie wissen nicht, dass die deutsche Arbeitsweise global keine Norm darstellt. Sie glauben, dass man weltweit nach dem gleichen Verständnis von Zeit handelt, auch wenn...

Interkulturelles Training USA

E-Mails an US-Geschäftspartner

Auch wenn E-Mails nur einen kleinen Teil der Missverständnisse zwischen Deutschen und Amerikanern ausmachen, sollte man die Irritationen auf der anderen Seite des Atlantiks nicht unterschätzen. Deutsche E-Mails sind in 95% der Fälle für amerikanische Leser unhöflich oder im...